IR News

Xella übernimmt Aktivitäten von H+H Česká republika s.r.o. in Most

Xella hat mit H+H International A/S eine Vereinbarung über die Übernahme der Aktivitäten der Gesellschaft H+H Česká republika s.r.o. getroffen. Kern der Aktivitäten ist das Porenbetonwerk in Most. Es handelt sich um ein ehemaliges Werk für Flugasche-Porenbeton, das in den zurückliegenden Jahren auf die Herstellung von Porenbeton auf Sandbasis umgebaut wurde. Im Zuge dieser Umrüstung wurde die Kapazität des Werkes erheblich auf ca. 300.000 m³ pro Jahr ausgebaut. Der Kaufpreis einschließlich der Übernahme von Verbindlichkeiten beträgt 15 Mio. Euro. Der Kauf soll im 4. Quartal 2012 abgeschlossen sein. Eine kartellrechtliche Anmeldung der Übernahme ist nicht erforderlich.

„Mit der Übernahme des Porenbetonwerkes in Most bauen wir unsere Marktposition in der Tschechischen Republik weiter aus. Im intensiven Wettbewerb mit anderen Wandbaustoffherstellen, insbesondere auch den Herstellern von Flugascheprodukten, werden wir die Marke HEBEL einsetzen, um den Anforderungen des Marktes zukünftig noch besser gerecht zu werden,“ so Jan Buck-Emden, CEO Xella Gruppe.

Pal Matyas, Geschäftsführer Xella im Marktraum Central Eastern Europe, fügt hinzu: „Im Zusammenhang mit der Übernahme des Werkes Most gilt unsere Aufmerksamkeit den Kunden von H+H in Tschechien. Diese werden wir natürlich auch weiterhin zufrieden stellen und wir möchten gemeinsam mit Ihnen in der Zukunft profitabel wachsen. Die Marke HEBEL wird uns dabei nachhaltig helfen“. 

Die Produktion und der Vertrieb von Porenbeton unter der Premiummarke YTONG wird Xella in der tschechischen Republik unverändert fortführen. Matyas: „YTONG steht wie bisher für Qualität, Service und Beratungskompetenz bei hochwertigen, energieeffizienten Porenbetonprodukten.'



zurück